Für den Flugzeugbauer Airbus wurden in zwei Bauabschnitten insgesamt 6 aufgeladene Lambda-1-Motoren Typ P48GSID (je 500 kWel, 850 kWth) geliefert und in Betrieb genommen. An zwei Standorten auf dem Gelände in Stade werden die BHKW-Module in erster Linie als Inertgaserzeuger eingesetzt. Neben Strom und Wärme wird auch das Abgas genutzt, um - nach einer aufwendigen Nachbehandlung- als Inertgas in den Autoklaven zur Trocknung und Aushärtung von CFK-Teilen zu dienen. Hierdurch wird die herkömmliche Beschickung der Trockenöfen mit Stickstoff (aus Flaschen oder aus der ebenfalls teuren Luftzerlegung) nahezu vollständig substituiert.




In der E.ON Hanse Erdgas-Speicherstation in Reitbrook bei Hamburg läuft seit den 90er Jahren eine Erdgasverdichteranlage mit einem Waukesha P9390GSI. Im Zuge einer Anlagen- und Motorenrevision wurde in Zusammenarbeit mit dem IBexU-Institut in Freiberg der Gasmotor und sämtliches Zubehör für den Einsatz in Zone 1 umgebaut. Die Umrüstung war notwendig geworden, da die gesamte Verdichter-Station unter aktuellen Sicherheitsaspekten gemäß gültigen ATEX-Richtlinien zur Zone 1 deklariert wurde. Neben ex-geschützten Hilfsantrieben und einer gekapselten Lambda-Regelung wurde erstmalig auch das gesamte Zündsystem für den Einsatz in Zone 1 konzipiert. Seit Mai 2013 gibt es eine Genehmigung für den uneingeschränkten Dauerbetrieb der Anlage.